Schulen und Arbeitsplatz

Kinder sitzen heute immer mehr. Gerade in den Wachstumsphasen ist es wichtig, die Haltung zu beobachten und die gesunde Entwicklung der Wirbelsäule zu fördern. Treten Beschwerden oder Haltungsprobleme auf, empfiehlt sich eine Beurteilung durch den Spezialisten, den Chiropraktor.
KindbewegungKindflexion
Jüngste Studien zeigen, dass fast die Hälfte der befragten Jugendlichen über elf Jahren über Rückenbeschwerden klagt. Die Zahlen sprechen für sich: Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Ursachen, die unsere Kinder in ihrer Freizeitaktivität und in der Schule negativ beeinträchtigen.
Wichtig ist ergonomisches Schulmobiliar mit anpassungsfähigen Stühlen und Tischen für ein dynamisches Sitzen – der Sitzball zum Beispiel ermöglicht während des Sitzens zugleich eine angemessene Bewegung. Immer mehr Schulen haben neben dem Schularzt auch Schulchiropraktor, der die Haltung der Kinder beurteilt und allenfalls Massnahmen empfiehlt.
 
Chiropraktik und Arbeitsplatz
Beschwerden des Bewegungsapparates sind nicht nur schmerzhaft – sie kosten die Schweizer Wirtschaft jährlich viele Millionen Franken.
Manche Erkrankungen und Unfälle können vermieden werden, wenn monotone Bewegungsabläufe, Fehlhaltungen und Überbelastungen am Arbeitsplatz rechtzeitig erkannt werden und wenn Massnahmen dagegen ergriffen werden. Oft kosten diese Massnahmen wenig, und ihr Nutzen ist gross. Die Schweizer Chiropraktoren beraten Unternehmen, die etwas für die Gesundheit ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und für die Rückenhygiene ihres Unternehmens tun wollen.

<< zurück